• slide1
  • slide2
  • slide3

Sampietroburgo - Dusseldorf

horstbrunoBreve rapporto di viaggio

da Sampietroburgo a Dusseldorf

Conobbi Horst (a destra) e Bruno in Lettonia.

Prendevano fiato e bevevano a lato della strada poco prima del confine con la Lituania. Un colpo d'occhio e avevo già intuito la loro provenienza: attrezzatura perfetta con borse di grande pregio, bicicletta superattrezzata con specchietto retrovisore, casco, catarifrfangenti e fari, mappe di grande qualità. Non potevano essere che Tedeschi, cicloviaggiatori per eccellenza.

 

Con la collaborazione di LABICIE...

Partner delle immagini RCE

La descrizione del loro viaggio mi sorprese un po'. Infatti il tragitto che loro avevano compiuto da Sampietroburgo a Tallin, mancava alla mia esperienza (in questo sito è presente da Tallin a Riga e da Riga a Vilnius). E per non farlo io prossimament,e me lo feci raccontare da loro. Decidemmo di riportare la loro esperienza su questo sito, con il resto del loro viaggio che durò fino a casa a Dusseldorf, dopo 3.500 km.
La storia del loro viaggio è stata scritta in lingua madre. Qualcuno interessato può servirsi del tradutture ,considerando le eventuali diversità con il testo originale che la macchina non può fare.
E se non sarà soddisfatto potrà emulare il viaggio di Horst e Bruno e mandarmi la sua versione.


Ursprünglich hatten wir (Bruno u. Horst) geplant von Düsseldorf nach Santiago de Compostella mit dem Rad zu fahren. Aber nach Erzählungen von Brunos Schwager und Neffen, die den Weg von Trier bzw. von den Pyrienänen aus gegangen sind, haben wir den Plan wegen der schlechten Herbergen usw. verworfen.

Im Internet stießen wir dann auf den Europaradweg R 1 der von Boulogne sur Mer in Frankreich über Belgien, Niederlande, Deutschland, Polen, Russland(Kaliningrader Gebiet), Litauen, Lettland, Estland nach St. Petersburg verläuft. Unser erster Teil sollte von St. Petersburg nach Düsseldorf gehen. Den Rest ab Boulohne sur Mer nach Düsseldorf wollen wir 2012 in Angriff nehmen.
Am 05.06.2011 starteten wir mit unseren Frauen und den Fahrrädern von Düsseldorf nach St. Petersburg. Wir machten bei schönstem Wetter gemeinsam 4 Tage Sightseeing in St. Petersburg und Peterhof. Nachdem wir am 09.06.2011 unsere Frauen zum Flughafen begleitet und die Räder aus dem dortigen Gepäckraum abgeholt hatten, starteten wir um 08:00 Uhr unsere Radtour nach Düsseldorf.
Von St. Petersburg über Peterhof erreichten wir nach 2 Tagen und ca. 230 km die Grenze zwischen Russland und Estland bei Narva. Der überwiegende Teil der Strecke verlief auf einsamen aber gut zu fahrenden Nebenstrecken. Das Wetter an diesen Tagen war herrlich; eigentlich zum Radfahren schon wieder zu heiß (ca. 30-33°C). Es ging dann durch einsame Gegenden und Wälder weiter einen Tag entlang des Peipusees. Insgesamt 5 Tage radelten wir durch Estland. Wir passierten bei Valga die Grenze zu Lettland. Bei viel Regen fuhren wir insgesamt 7 Tage durch Lettland mit einem Tag Pause in der lettischen Hauptstadt RIGA. Hier war das Wetter dann endlich wieder besser und es schien die Sonne.
Kurz nach Nica passierten wir die lettisch / litauische Grenze und fuhren dann weiter über Klaipeda nach Nidden auf der Kurischen Nehrung. Hier machten wir einen Tag Pause für uns und die Räder. Am 24.06.2011 starteten wir von Nidden in Richtung Kaliningrad. Der Weg verlief ca. 50 km auf dem russischen Teil der Nehrung und am Ende der Nehrung begann es dann mal wieder zu regnen, so dass wir ab der Stadt Kranz auf einer Autobahn ähnlichen Strecke direkt nach Kaliningrad (ehemals Königsberg) rollten. Nach vielen Mühen fanden wir ein Hotel und am nächsten Morgen verließen wir endgültig Russland in Richtung Polen. Die Grenzpassage am 25.06.2011 verlief ohne Probleme und wir fuhren noch bis Fromburg am „frischen Haff“.

Auch durch Polen verlief die Strecke überwiegend auf einsamen Nebenstrecken. insgesamt benötigten wir 8 Tage quer durch Polen bis wir am 02.07.2011 die Deutsch / Polnische Grenze bei Küstrin passierten. Wir fuhren auf Deutscher Seite streckenweise entlang der Oder und bogen später dann in Richtung Berlin ab. In Berlin machten wir wieder einen Tag Pause. Leider war das Wetter hier auch nicht so schön und bei unserer Abfahrt am 04.07.2011 gab es erst mal ein kräftiges Gewitter. Von Berlin Köpenick radelten wir ca. 15 km bis Berlin Mitte (Reichstag; Brandenburger Tor, Straße unter den Linden etc). Nach den Fotos am Reichstag und Brandenburger Tor ging zu unserem Etappenziel Fersch am Schwielowsee. Von hier fuhren wir über Wittenberg, Bernburg, Dessau, Werningerrode, Bad Gandersheim, Vörden in Richtung Sauerland. Wir erreichten den Ruhrradweg und fuhren entlang der Ruhr ab Neheim Hüsten über Essen nach Düsseldorf. Für den Streckenabschnitt in Deutschland benötigten wir insgesamt 8 Tage. Die Gesamtstrecke betrug: 3.136 KM und unsere Gesamtfahrzeit: 31 Tage (mit Ruhetagen waren wir 34 Tage unterwegs)
Wer sich die Strecke einmal genauer ansehen will; hier der Link des Radweges R1

 
  Euroroute R1
ALBUM FOTOGRAFICO
Traduttore dal Tedesco

StampaEmail

Commenti   

0 #1 Guest 2015-02-18 19:10
Hi tҺere to every sinmgle оne, it's in fact a good for me to
visit this site, it сontains important Ιnformation.
Citazione

Aggiungi commento


Codice di sicurezza
Aggiorna